Musikverein Maleck e.V.

15. März um 20:00 Generalversammlung               06. April um 20:00 Konzert               01. Mai um 06:00 Maiwecken               24. Mai um 18:00 Firobeschoppen               20. - 22. Juli Waldfest               07. Dezember um 16:00 Adventsplausch               

Frühjahrskonzert 2017

Zum Schluss regnete es Konfetti

Beim Frühjahrskonzert des Musikvereins Maleck am vergangenen Samstag gaben die Register den Ton an.
Nicht der Dirigent, wie üblich, nein die Musiker haben beim Registerwunschkonzert das Programm zusammengestellt und versprühten beim Konzert ein Feuerwerk der guten Laune und toller Musik.
Das besondere war auch noch, dass die einzelnen Register ihre auserwählten Stücke selbst moderierten, um den Zuhörern zu erklärten, warum man ausgerechnet dieses Stück ausgesucht hat.
Bereits mit dem Eröffnungsstück von Loren Klemm mit ihrem Fagott "Final Countdown" erfuhren die Zuhörer, dass es gar nicht so einfach war ein passendes Stück zu finden.
Aber der Countdown konnte starten, und die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Maleck bewiesen, dass sie bestens vorbereitet waren.
Das Klarinettenregister entschied sich für "Hopetown Holiday" von Steven Reineke. Ein perfektes Stück für dieses wunderbare Instrument, was jedoch von allen Registern einiges abverlangte.
Baritone in der Nacht, so war das Wunschstück der Tenorhörner. Warum ausgechnet dieses anspruchsvolle Werk? Sie ließen es die Zuhörer wissen. Vor 15 Jahren hat Bernd Lupberger dieses Stück bei einem Konzert gehört, und wollte es unbedingt auch mal spielen. Jetzt war es soweit. Sie mussten dafür eben ein bisschen länger üben. Eine Glanzleistung der beiden Solisten Dieter Mack und Bernd Lupberger.
Mit "May Way" beschrieb der Hornist Matthias Mörder seinen eigenen Weg beim Musikverein Maleck.
Vorstand Thomas Rasch hatte für das Trompetenregister die Moderation übernommen. Wenn man viele Jahre miteinander musiziert, dann entstehen auch besondere Freundschaften. Dies war der Grund warum die Trompeter die Polka "von Freund zu Freund" ausgewählt hatten.
Auch im zweiten Teil ging es gleich wieder feurig mit der Titelmelodie zum gleichnamigen Film "Backdraft" weiter. Die Tubisten hatten dieses Stück auserwählt. Die Saxophone setzten in ihrem Frauenregister auf etwas Romantisches mit weltbekannten Titelmelodien aus den Disney Filmen.
Wie geht es bei chaotischen Piraten zu? Das Flötenregister erklärte es...manche Situationen aus dem Film Pirates of the Caribbean erinnern auch ein wenig an das Probenwochenende der Musiker.
Zum Schluss durfte dann der Dirigent sein Stück ansagen...Er wollte eine richtige Blechnummer, die er mit "Brassed up Funk" dann auch gefunden habe. Doch was soll der Titel aussagen, der Dirigent Tobias Zipfel erklärte es kurz mit den Worten...erregtes Messing.
Die Musiker waren zur Hochform aufgelaufen, und so durfte die jüngste des Vereins die Zugabe aus dem Schlagzeugregister ansagen.
Mit "Party Dance Mix" waren nun auch die letzten Zuhörer mit in den Bann gerissen worden und es regnete Konfetti aus Gold und Silber.
Das beste kommt zum Schluss, das war die Ansage der Posaunisten....die zweite Zugabe "You`ll Never walk alone" könnte man auch so kommentieren....alle Emotionen in Noten ausgedrückt.
Ein perfekter Konzertabend des Musikvereins Maleck voller Spannung, Emotionen und einer überzeugenden Leistung.
Wie jedes Jahr bot das Konzert auch wieder den passenden Rahmen für die Ehrung langjähriger Musiker.
Für 10 Jahre konnten Alisia Klemm und Marina Mayerhofer die Urkunde entgegennehmen, und für 15 Jahre erhielt Christine Klemm die Vereinsehrennadel in Bronze. Für 25 Jahre wurden Simone Löhle und für 40 Jahre Dieter Mack vom Oberbadischen Musikverband geehrt.